Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Innovative Lenkungen im Fahrzeug
Bi-nationaler Workshop mit Studierenden aus Seoul und Wuppertal

Brauchen autonom fahrende Fahrzeuge in der Zukunft noch ein Lenkrad? Wie kann ein Fahrzeug intuitiv gelenkt werden? 15 Studierende der Bergischen Universität und der südkoreanischen Hongik University in Seoul entwickelten im Februar bei einem bi-nationalen Workshop technische Lösungen auf diese Fragen.

Der dreitägige Workshop fand im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität, statt. Organisator Prof. Dr.-Ing. Manuel Löwer (Fachgebiet Produktsicherheit und Qualität) vermittelte den Teilnehmer*innen methodische Grundlagen zu agilen Arbeitsweisen, Anforderungsermittlungen und ein Vorgehensmodell zur Entwicklung innovativer Lenkungskonzepte. Die verschiedenen Teams arbeiteten während den einzelnen Phasen an: Identifizieren von Problemen, Ideengenerierung, Ermitteln von Anforderungen und Funktionalitäten, Gestaltfindung und Design, Bauen von Mock-ups, Ergonomie Untersuchung und weiteren Themen. Zum Abschluss präsentierten die Teams ihr innovatives Lenkungskonzept vor einem Publikum.

Der diesjährige Workshop wurde im Rahmen der Kooperation mit der Hongik University in Seoul durchgeführt. Er ist Teil des neuen Masterprogramms „Smart Design Engineering“ und findet im Wechsel an verschiedenen Partneruniversitäten statt. 

www.ps.uni-wuppertal.de

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Manuel Löwer
Fachgebiet Produktsicherheit und Qualität
Telefon 0202/439-2057
E-Mail loewer{at}uni-wuppertal.de

Studierende der Bergischen Universität und der Hongik University in Seoul kamen im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität, zusammen, um innovative Lenkungskonzepte für autonom fahrende Fahrzeuge zu entwickeln.