Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Wissenschaftler*innen starten zwei Aktionen zur „Mobilität in der Zukunft“

Deutschlandweit findet am heutigen Freitag der „Digitaltag“ statt. Er soll Menschen in ganz Deutschland virtuell miteinander verbinden. Die Bergische Universität Wuppertal nimmt diesen Tag zum Anlass, um auf zwei Aktionen aus dem Projekt „Bergisch.Smart_Mobility“ aufmerksam zu machen: Unter dem Motto „Mobilität in der Zukunft“ startet der Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation unter Leitung von Prof. Dr. Tobias Meisen eine Umfrage sowie einen Kreativwettbewerb für Kinder.

Pünktlich zum Digitaltag veröffentlichen die Wissenschaftler*innen eine Umfrage, die sich an alle Bürger*innen des Bergischen Städtedreiecks richtet. „Mobilität nimmt im Alltag der meisten Menschen viel Zeit und Platz ein. Tagtäglich stehen uns verschiedene Verkehrsmittel für den Weg von A nach B zur Verfügung. Die Teilnahme an der Umfrage stellt eine gute Gelegenheit dar, um die Mobilität der Zukunft in unseren Städten mitzugestalten. Das ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und muss dementsprechend auch mit und in der Gesellschaft erarbeitet, getestet und optimiert werden“, erklärt Dr. Kathrin Schönefeld, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation und Teilprojektleiterin im Projekt „Bergisch.Smart_Mobility“. Die Umfrage dauert ca. zehn bis zwanzig Minuten. Zur Umfrage: https://uni-w.de/qnxdy

Daneben startet der Lehrstuhl einen Kreativwettbewerb, der sich an Kinder zwischen fünf und zehn Jahren richtet. „Denn auch die Kleinen in unserer Gesellschaft sollen die Zukunft der Mobilität mitgestalten“, so Schönefeld. Zur Frage „Wie verändert sich der Verkehr in der Stadt?" sind Kinder eingeladen, sich ein Erklärvideo anzuschauen und dann zu ihren Ideen ein Bild zu malen. Einsendeschluss ist der 1. Juli 2020. Alle Informationen zum Wettbewerb: www.bergischsmartmobility.de/kreativwettbewerb.

Mit dem Projekt „Bergisch.Smart_Mobility“ soll die Mobilität im Bergischen Städtedreieck neu gedacht werden. In vier Teilprojekten entwickeln die Projektpartner zukunftsfähige, digitale Lösungen für innovative Mobilitätskonzepte.

Kontakt:
Dr. Kathrin Schönefeld
Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation
Telefon 0151/54339989
E-Mail kschoenefeld{at}uni-wuppertal.de