Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

2°Campus: Schüler*innen forschen mit der Bergischen Uni wieder zum Klimaschutz

Im Rahmen der WWF Schülerakademie 2°Campus forschen engagierte Schüler*innen zwischen 15 und 19 Jahren nun schon seit mehreren Jahren zum Klimaschutz im Gebäudesektor an der Bergischen Universität Wuppertal. Auch 2020 ist das Fachgebiet Bauphysik & Technische Gebäudeausrüstung unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Karsten Voss wieder als Gastgeber dabei. Angesichts der Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie findet die Zusammenarbeit mit den Schüler*innen dieses Jahr erstmals rein digital statt.

Seit mehreren Jahren beteiligt sich die Bergische Universität an der Schülerakademie 2°Campus. Die Wuppertaler Teilnehmer*innen beschäftigen sich dabei mit Fragen des Klimaschutzes im Gebäudesektor. In diesem Jahr arbeiten die Gruppen in digitalen Formaten.
Foto WWF/Arnold Morascher

Insgesamt 20 Schüler*innen aus ganz Deutschland arbeiten im Rahmen des schulbegleitenden Stipendiums, eingeteilt in vier Gruppen, an eigenen Forschungsideen zum Klimaschutz und sammeln u.a. durch Vorträge neues Wissen. Vom 21. Juli bis 1. August findet der zweite von insgesamt drei Programmblöcken statt. Dabei stellt sich die Wuppertaler Gebäude-Gruppe in Videokonferenzen der Frage, ob Brandschutzaspekte den Einsatz und das Recycling von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen behindern und dadurch auch das 2-Grad-Ziel gefährden, also die globale Erwärmung bis 2100 auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen.

www.2-grad-campus.de

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Karsten Voss
Telefon 0202/439-4094
E-Mail kvoss@uni-wuppertal.de