Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Wuppertaler Student*innen bei Architekturwettbewerb erfolgreich

„Bildungsperspektive Düsseldorf Rath“ – unter diesem Titel lobte der Lehrstuhl für ökologisches Bauen und Entwerfen der Bergischen Universität Wuppertal in Kooperation mit der Stadt Düsseldorf im vergangenen Wintersemester einen studentischen Wettbewerb aus. Die Studierenden sollten Entwürfe für den Schulstandort Düsseldorf Rath entwickeln, an dem sich eine Haupt- und Grundschule befindet.

Die Studierenden konnten mit sehr unterschiedlichen Konzepten nachweisen, dass dieser Standort das bauliche Potenzial bietet, die vorhandene Haupt- und Grundschule zu einer Gesamtschule oder zu einem Gymnasium zu erweitern. Außerdem zeigten die Entwürfe, dass trotz der zusätzlich zu platzierenden Dreifachsporthalle auf dem Gelände auch eine neue Grundschule realisiert werden kann.

„Unter Einbeziehung der aktuellen gesellschaftspolitischen Neubewertung von herkömmlichen Bildungsverständnissen und traditionell didaktisch-methodischen Arrangements, zeigten die Entwürfe eindrucksvoll, dass der Standort im Sinne der neuen Lernformen verändert und damit eine weitergehende Bedeutung erhalten kann. Es zeigte sich, dass die Qualität eines Ganztagsbetriebes, die Barrierefreiheit und Jugendarbeit räumlich und inhaltlich integriert werden kann“, resümiert Prof. Sabina Hauers vom Lehrstuhl für ökologisches Bauen und Entwerfen.

Die Preisverleihung durch die Amtsleiterin Dagmar Wandt fand im Schulverwaltungsamt Düsseldorf statt.