Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Wuppertaler Chemiedidaktiker ausgezeichnet

Für den besten Experimentalvortrag auf einer Fachtagung der Gesellschaft Deutscher Chemiker ist Richard Kremer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertaler Lehrstuhl für Didaktik der Chemie von Prof. Dr. Claudia Bohrmann-Linde, mit dem Manfred-und-Wolfgang-Flad-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 4000 Euro dotiert und wird einmal jährlich verliehen.

Richard Kremer.

Richard Kremer forscht an der Bergischen Universität als Doktorand im DFG-Projekt „Photo-MINT“ (Photoprozesse in der Lehre der MINT-Fächer) unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Tausch. Im Rahmen seiner Arbeit hat er Modellexperimente zu Teilprozessen der natürlichen Photosynthese entwickelt und praktizierbare Vernetzungsvarianten des Chemie- und Biologieunterrichts aufgezeigt.

„Bei der Fachtagung in Aachen konnte er im September vergangenen Jahres mit zwei bisher unbekannten Experimenten, der Erzeugung eines Reduktionsäquivalents analog zu NADPH und der photokatalytischen Herstellung von Wasserstoff ohne Umweg über die Photovoltaik, Lehrkräfte aus Schulen und Hochschulen überzeugen und sich gegen die Konkurrenz aus anderen Standorten durchsetzen“, resümiert Prof. Tausch und lobt außerdem das weitere Vorgehen seines Doktoranden im Anschluss an die Tagung. Mit seinen neuen Experimenten trage Richard Kremer essentiell zur didaktischen Erschließung der künstlichen Photosynthese bei. „Künstliche Photosynthese strebt die Abkehr von fossilen Brennstoffen und globale Umstellung auf CO2-neutrale Versorgung mit Energieträgern und Grundchemikalien an. In den dafür möglichen Zukunftsszenarien ist photokatalytischer Wasserstoff ein Protagonist“, so Prof. Tausch weiter.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Tausch
Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Telefon 0202/439-3408
E-Mail mtausch@uni-wuppertal.de