Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Prof. Freund in Bundesvorstand gewählt

Der Wuppertaler Philologe Prof. Dr. Stefan Freund wurde zum neuen Vorsitzenden des Deutschen Altphilologenverbandes gewählt. Die Vereinigung verfolgt für die nächsten Jahre das Ziel, den Bildungswert der klassischen Sprachen Latein und Griechisch für eine digitale Welt lebendig zu halten.

Mit der Wahl von Prof. Freund habe man einen Vorsitzenden gewählt, der universitäre Forschung und Lehre sowie schulischen Unterricht eng miteinander verzahne, heißt es in der Pressemitteilung zur Wahl. „Unser Ziel ist es, den bleibenden Bildungswert des Lateinischen und Griechischen lebendig und nutzbringend zu erhalten in einer digitalen Welt und für eine Gesellschaft, die sich mit großen sozialen und ökologischen Herausforderungen konfrontiert sieht“, formuliert Prof. Freund das Programm für die nächsten zwei Jahre.

Der Deutsche Altphilologenverband ist eine Vereinigung von Lehrenden der klassischen Sprachen Latein und Griechisch an Universitäten und Schulen und hat derzeit etwa 6000 Mitglieder.

Kontakt:
Prof. Dr. Stefan Freund
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-3215
E-Mail freund{at}uni-wuppertal.de