Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

UniSport Wuppertal startet das Projekt „StudiHund“

Mit seinem Projekt „StudiHund“ beteiligt sich der UniSport der Bergischen Universität Wuppertal an der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt 2.0“ des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes und der Techniker Krankenkasse. Das Projekt soll Studierenden das Ausführen von Hunden ermöglichen und zeitgleich Wuppertaler Hundebesitzer*innen entlasten.

Insbesondere die langen Sitzzeiten im Uni-Alltag werden von Studierenden als hohe Belastung wahrgenommen. Der Bewegungsmangel trägt schließlich zu körperlichen sowie psychosomatischen Beschwerden bei. Das bestätigte auch eine vom UniSport durchgeführte Umfrage zu Beginn des Jahres. „StudiHund“ ist ein niedrigschwelliges Angebot, das sich an alle Studierenden der Bergischen Uni richtet. Übergeordnetes Ziel ist eine ungezwungene Förderung der Alltagsbewegung. Zudem soll das Projekt zur Stressreduktion beitragen sowie Menschen und Tiere zusammenbringen.

Die Stadt Wuppertal gehört zu den Top 10 der hundereichsten Städte Deutschlands und an der Universität Wuppertal studieren aktuell rund 23.000 Studierende – davon verspricht sich der UniSport eine stetig wachsende Teilnehmer*innenzahl für das Projekt, das zunächst Fördermittel bis Oktober 2023 erhält. In Kooperation mit dem Wuppertaler Lehrstuhl für Gesundheitspsychologie wird „StudiHund“ zudem wissenschaftlich begleitet: In Abschlussarbeiten soll herausgefunden werden, wie sich Gassigänge mit Hund auf das Bewegungsverhalten von Studierenden, ihren allgemeinen Gesundheitszustand sowie ihr Wohlbefinden auswirken. Zudem, so die Verantwortlichen, könnten die Teilnehmer*innen ihren Studienort Wuppertal besser kennenlernen.

„Gerade aktuell, im Uni@Home-Modus, haben Studierende es nicht immer leicht: Viele klagen über die langen Bildschirmzeiten und wenig Bewegung im Alltag, da man sich nur noch von Hörsaal zu Hörsaal ,klickt‘. ,StudiHund‘ bietet hier eine tolle Möglichkeit, um Studierende weg vom Bildschirm – raus in die Natur – zu locken und mit anderen Menschen und der Stadt Wuppertal in Kontakt zu bringen“, erklärt Anna Zerner. Die Wissenschaftliche Mitarbeiterin des UniSports leitet das Projekt „StudiHund“.

Im Sommersemester fand bereits eine vierwöchige Schulung in Kooperation mit einer Hundetrainerin statt, bei der die Teilnehmer*innen das richtige Verhalten beim Gassigehen mit Hund erlernten. 20 Studierende der Bergischen Uni haben diese Schulung erfolgreich absolviert und werden nun mit Hundehalter*innen in Kontakt gebracht. „Hundebesitzer*innen aus Wuppertal sind herzlich eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen und sich bei Interesse bei uns zu melden“, betont Anna Zerner. Eine weitere Schulung für Studierende ist für das Wintersemester geplant.

https://studenthealth.uni-wuppertal.de/studihund

Kontakt:
UniSport
Telefon 0202/439-3229
E-Mail studihund{at}uni-wuppertal.de
www.hochschulsport.uni-wuppertal.de