Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Neues Buch von Historikerin Sabine Mangold-Will

Dr. Sabine Mangold-Will, Junior-Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal, hat mit „Begrenzte Freundschaft. Deutschland und die Türkei 1918 –1933“ ihr zweites Buch veröffentlicht.

Zu sehen ist Sabine Mangold-Will

Der Erste Weltkrieg gilt vielfach noch immer als die Geburtsstunde der deutsch-türkischen Freundschaft. Doch warum endete dieser Mythos nicht mit der gemeinsamen Niederlage 1918, sondern wurde gerade in den Jahren danach erst eigentlich geschaffen? Sabine Mangold-Will beschreibt in ihrem Buch die deutsch-türkischen Beziehungen zwischen dem Ende des Ersten Weltkrieges und der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland in ihrer internationalen wie transnationalen Dimension. Sie beleuchtet dabei u.a. die Aspekte Diplomatie, Vereinswesen, Bildungspolitik und Sport.

Mangold-Will fragt insbesondere nach den wechselseitigen Interessen einer Freundschaft, die von beiden Seiten als angeblich ungebrochen und zweckfrei beschrieben wurde. „Für die Zeit der Weimarer Republik lässt sich lediglich von einer begrenzten Freundschaft sprechen“, sagt Mangold-Will. „Sie wurde von den beteiligten Deutschen und Türken für den geteilten Kampf gegen die Pariser Nachkriegsordnung und eine unbegrenzte Moderne genutzt."

Buchcover „Begrenzte Freundschaft"

Sabine Mangold-Will studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Orientalistik an der Universität des Saarlandes. Im Anschluss an ihr Studium war sie dort wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Neuere Geschichte, wo sie 2003 auch promovierte. Von 2003 bis 2009 folgte eine Anstellung als wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2010 ist sie dort Juniorprofessorin für Neuere und Neueste Geschichte. „Begrenzte Freundschaft“ ist ihre Habilitationsschrift.

Sabine Mangold-Will: Begrenzte Freundschaft. Deutschland und die Türkei 1918 –1933, Moderne europäische Geschichte, Band 5, Wallstein Verlag, 2013, 528 Seiten, 42 Euro

www.wallstein-verlag.de

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Sabine Mangold-Will
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-2426
E-Mail mangold{at}uni-wuppertal.de