Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Neue Junior-Professorin für historische Wissenschafts- und Technikforschung

Dr. Heike Weber (41), zuvor Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin, ist neue Junior-Professorin im Bereich Historische Wissenschafts- und Technikforschung an der Bergischen Universität Wuppertal und vertritt den Schwerpunkt einer gendertheoretisch ausgerichteten Technikgeschichte.

Klick auf das Foto: Größere Version
Foto Denise Haberger

Heike Weber studierte Wissenschafts- und Technikgeschichte an der TU Berlin und Publizistik an der FU Berlin. 2001 bis 2004 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt „Designing the User“ innerhalb der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschergruppe „Wechselwirkungen zwischen Naturwissenschaft und Technik. Formen der Wahrnehmung und Wirkung im 20. Jahrhundert“. 2006 promovierte sie am Münchner Zentrum für Wissenschafts- und Technikgeschichte (Deutsches Museum, TU München) mit der Arbeit „Das Versprechen mobiler Freiheit. Zur Kultur- und Technikgeschichte von Kofferradio, Walkman und Handy“.

Heike Weber war als Wissenschaftlerin an der TU München, der Humboldt-Universität Berlin, der Universität Potsdam und der TU Darmstadt tätig sowie als Gastwissenschaftlerin in Paris, Lyon und Washington D.C. 2008 ging sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin ans Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Berlin. Seit April 2013 ist die 41-Jährige nun in Wuppertal.

Dr. Webers Forschungsschwerpunkte liegen in der Technik-, Konsum-, Stadt- und Umweltgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (u.a. Geschichte von Müll und Recycling), in der Geschlechtergeschichte sowie der historischen Mobilitätsforschung.

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Heike Weber
Historische Wissenschafts- und Technikforschung
Telefon 0202/439-5088
E-Mail hweber{at}uni-wuppertal.de