Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Ausstellung „Tall Zira’a“

Eine Ausstellung zum „Tall Zira’a“ ist von Montag, 17. Februar, bis Donnerstag, 27. März, in der Hochschul- und Landeskirchenbibliothek Wuppertal, Missionsstraße 11, zu sehen. Die Ausstellung dokumentiert die Ausgrabungen am „Tall Zira’a“ unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Dieter Vieweger, Direktor des Biblisch-Archäologischen Instituts an der Bergischen Universität und Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie an der Kirchlichen Hochschule.

Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Dieter Vieweger

Prof. Vieweger wird die Ausstellung am Montag um 18 Uhr in Hörsaal 3 mit einem Einführungsvortrag über die neuesten Ergebnisse seiner Ausgrabungen eröffnen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Im Norden von Jordanien, nahe der israelischen Grenze, untersucht das archäologische „Gadara-Region-Project“ eine alte Handelsroute, die von Ägypten über Palästina und Syrien bis ins Zweistromland führte. Der wichtigste Ort an diesem Handelsweg im Wadi al-‘Arab war der Tall Zira‘a.

Seit 2003 führt das Biblisch-Archäologische Institut Wuppertal in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes dort Ausgrabungen durch.

Der Tall Zirā ‘ a.

Funde und Ergebnisse dieser Grabungen werden jetzt in der Hochschul- und Landeskirchenbibliothek Wuppertal präsentiert. Die Ausstellung wurde von der Stiftung der Kirchlichen Hochschule großzügig unterstützt.

Weitere Informationen zum Biblisch-Archäologischen Institut Wuppertal und den Ausgrabungen am „Tall Zira’a“ finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazin der Bergischen Universität „buw.output“.

www.tallziraa.de