Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Ü-55-Forschertage an der Bergischen Uni

Für alle über 55-Jährigen in der Bergischen Region – aber auch für interessierte jüngere Bürgerinnen und Bürger – veranstaltet der Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität am 4. und 5. September seine ersten Ü-55-Forschertage. Auf dem Campus Grifflenberg bieten Uni-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vorlesungen, Laborexperimente und Besuche von Uni-Einrichtungen an. Die Veranstaltungen sind kostenlos, es wird aber um Anmeldung gebeten unter www.wuppertal-live.de/forschertage.

„Wir möchten den Besucherinnen und Besuchern der Ü-55-Forschertage auf verständliche Weise zeigen, welchen Nutzen naturwissenschaftliche Forschung für ihren Alltag hat“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Wagner, Dekan des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften.

Als Vorlesungen stehen unter anderem auf dem Programm: „Von Bohnen, die tönen und solchen, die stöhnen. Eine Experimentalvorlesung zu unseren Lebensmitteln“, „Licht und Farben: Wie entsteht der Regenbogen und woraus bestehen die Farben?“, „Kombinieren geht über Probieren – Mathematik für den Alltag“, „Speisepilze – wirksame medizinische Helfer?“, „Welchen Einfluss hat der globale Flugverkehr auf die Atmosphäre?“ und „Die Entdeckung des Higgs-Teilchen, oder woher kommt die Masse?“.

Das Sprachlehrinstitut bietet Schnupperkurse in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Chinesisch an. Unter dem Motto „Unterwelt der Bergischen Uni“ gibt es eine Führung durch den Medienkanal im Grifflenberg. Der Medienkanal verbindet die einzelnen Gebäude der Hochschule unterirdisch miteinander und ermöglicht so die durchgängige Versorgung der Hochschule mit den „Medien“ Gas, Strom, Wasser und Fernwärme.

Das detaillierte Programm und weitere Informationen unter
www.transfer.uni-wuppertal.de.

Kontakt:
Dr. Helga Mölleken
Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften
Telefon 0202/439-2440
E-Mail hmoelle{at}uni-wuppertal.de