Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Sozialwissenschaftlerin Jennifer Dahmen hält Vorträge in Japan

Auf Einladung von Prof. Keiko Takano, Prorektorin an der Frauenuniversität Ochanomizu in Tokio, hielten Jennifer Dahmen vom Gleichstellungsbüro der Bergischen Universität Wuppertal und ihre Kollegin Dr. Anita Thaler vom Interuniversitären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur in Graz (Österreich) vergangene Woche Mittwoch einen Vortrag zum Thema „Geschlechtergerechtigkeit an europäischen Hochschulen“.

Jennifer Dahmen (links) mit Gastgeberin Prof. Keiko Takano
und Kollegin Dr. Anita Thaler.

Das Seminar „Gender Equality in Academia – Results and Examples from European Research” wurde vom „Center for Leadership Education and Research“ organisiert. Es nahmen Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsleitung teil.

Jennifer Dahmen und Anita Thaler informierten ihre Zuhörerinnen und Zuhörer über die Arbeitssituation von Frauen in den Naturwissenschaften und Technik sowie über gleichstellungsrelevante Aspekte zur Entwicklung einer geschlechtergerechten Arbeitsumgebung und -kultur für Frauen und Männer an Hochschulen, basierend auf den Ergebnissen vergangener EU-Projekte („WomEng“; „Prometea“). Schwerpunkt des zweiten Vortragsteils waren praktische Umsetzungsmöglichkeiten durch sogenannte maßgeschneiderte institutionelle Gender-Aktionspläne, die u.a. Bestandteil des gegenwärtigen EU-Projektes „GenderTime“ sind. „GenderTime“ ist ein seit 2013 von der EU-Kommission gefördertes Projekt mit Beteiligung der Bergischen Universität.

„In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass trotz der kulturellen Unterschiede zwischen Japan und Europa, Frauen auf ihrem wissenschaftlichem Karriereweg auf ähnliche Barrieren stoßen können. Darüber hinaus wurde die Idee entwickelt, das Thema in einer zukünftigen Forschungskooperation zu vertiefen“, so das Fazit von Sozialwissenschaftlerin Jennifer Dahmen.

Zusätzlich zum Vortrag an der Ochanomizu-Universität hielt sie gemeinsam mit Anita Thaler zwei Vorträge im Rahmen des ISA World Congress of Sociology in Yokohama. Der erste Vortrag „Glass Elevator Versus Sticky Floor: Tackling Gender (In-)Equality in Academia” fand im Rahmen der Veranstaltung “Women in the Academic Workplace: Challenging the Dynamics of Gender, Power and Knowledge” statt. Der zweite Vortrag „Picture That! a Social Media Approach for Communicating Pro-Environmental Behaviour“ in der Veranstaltung „Resource Consumption, Sustainability and Social Movements”. Der Vortrag beinhaltete erste Ergebnisse des von Jennifer Dahmen koordinierten EU-Projektes „useITsmartly“, das sich mit der energieeffizienten Nutzung von Informationstechnologien beschäftigt.

www.gendertime.org
www.useitsmartly.com
www-w.cf.ocha.ac.jp/leader/en/20140702leader
www.isa-sociology.org/congress2014/

Kontakt:
Dipl.-Soz.Wiss. Jennifer Dahmen
jdahmen{at}uni-wuppertal.de