Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

12,5 Millionen Mensaessen in 50 Semestern

Martin Blaßl (63), Küchenchef der Hauptmensa des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal, kocht seit 25 Jahren für Wuppertaler Studierende.

Foto HSW

„Unser Küchenchef Martin Blaßl ist ein Glücksfall für unsere Mensagäste, aber auch für seine Mitarbeiter. Er ist der Garant für die anerkannt hohe Qualität unserer Hauptmensa. Und er ist ein vorbildlicher Chef seiner Köche und Küchenhilfen“, erklärt Fritz Berger, Geschäftsführer des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal (HSW).

Der in Waldkirch im Breisgau geborene Koch kam im April 1990 zum HSW Wuppertal. Bis dahin hatte er schon langjährige Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie im Badischen und im Bergischen gesammelt. Bereits drei Jahre nach seiner Ausbildung wurde Martin Blaßl zum ersten Mal Küchenchef. 1986 absolvierte er die Küchenmeister-Prüfung vor der IHK Frankfurt.

Martin Blaßl sieht sich selbst als Gastgeber der Studierenden und Hochschulbeschäftigten. Wann immer es seine Zeit erlaubt, begrüßt und berät er seine Gäste. Dieser persönliche Kontakt ist ihm wichtig. Geschätzt wird der Küchenchef auch von seinen rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Deshalb wurde er von der Personalversammlung für einige Jahre sogar als Mitarbeitervertreter in den Verwaltungsrat gewählt.

Das kommende Semester wird sein Letztes an der Bergischen Universität sein: Im Sommer geht Martin Blaßl nach mehr als 50 Semestern in den Ruhestand.

www.hochschul-sozialwerk-wuppertal.de

Kontakt:
Fritz Berger
HSW-Geschäftsführer
Telefon 0202/439-2561/62
E-Mail hsw{at}hsw.uni-wuppertal.de