Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Neuer Juniorprofessor für Quantitative Forschungsmethoden

Dr. Dirk Richter ist seit April Juniorprofessor für Quantitative Forschungsmethoden in der Bildungsforschung an der Bergischen Universität. Bevor er nach Wuppertal kam, war der 34-Jährige Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität Berlin.

Foto Die Hoffotografen GmbH Berlin

Richter studierte Erziehungswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Als Stipendiat des Fulbright-Programms ging er von 2004 bis 2007 an die US-amerikanische Ohio State University und absolvierte dort den Studiengang „Quantitative Research, Evaluation and Measurement“.

Der gebürtige Cottbuser war als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ohio State University, am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung sowie am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität Berlin tätig. 2011 promovierte Richter an der Freien Universität Berlin in Erziehungswissenschaft. Der Titel seiner Dissertation lautet „Lebenslanges Lernen von Lehrkräften: Die Bedeutung von Mentoren im Vorbereitungsdienst und die Nutzung beruflicher Lerngelegenheiten“. Im Wintersemester 2013/2014 hatte er eine Vertretungsprofessur für Empirische Bildungsforschung und Methodenlehre an der Universität Erfurt inne.

Zu Prof. Richters Lehr- und Forschungsschwerpunkten an der Bergischen Universität gehören unter anderem Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Statistische Modellierung sowie Implementation der Bildungsstandards.

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Dirk Richter
Telefon 0202/439-4760
E-Mail dirk.richter{at}uni-wuppertal.de