Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Industrie 4.0: Chancen für kommende Ingenieure?

Experten aus Wissenschaft, Gewerkschaften und Unternehmen – darunter Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch – sind am Mittwoch, 4. November, ab 17 Uhr zu Gast in der Geschäftsstelle des DGB Wuppertal (Hoeftstr. 4, Bahnhof Steinbeck). Sie beschäftigen sich dort mit dem Thema „Industrie 4.0“.

Klick auf die Einladung: Größere Version

Die Veranstaltung steht Interessierten offen. Um Anmeldung unter wuppertal{at}dgb.de wird gebeten.

Welche Chancen für kommende Ingenieure stecken in einer digitalisierten und vernetzten Produktion? Welche Herausforderungen für Gewerkschaften ergeben sich aus einer immer dynamischeren und komplexeren Technologie?

Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, wird Prof. Dr. Anja Richert, Geschäftsführerin des Zentrums für Lern- und Wissensmanagement (ZLW) der RWTH Aachen, in einem Vortrag diese Fragen aus wissenschaftlicher Sicht bewerten.

Für die IG Metall wird NRW-Chef Knut Giesler zum DGB kommen und sich speziell mit der Frage beschäftigen, welche Herausforderungen auf Betriebs- und Personalräte zukommen. In der abschließenden Diskussionsrunde kommen junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zu Wort. Tabea Burchartz, Betriebsrätin im Bayer-Konzern und Kristof Becker, Jugendbildungsreferent der DGB-Region, berichten über Veränderungen in Ausbildung und Studium und nehmen sich dem Thema aus Sicht der „Anwendergeneration“ an.

http://duesseldorf-bergisch-land.dgb.de