Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Prof. Per Jensen ist Gastgeber eines Symposiums zum Thema „Molekülspektroskopie“

Chemiker Prof. Per Jensen Ph.D. ist Gastgeber des „1st Traditional Mini-Symposium on THEORETICAL MOLECULAR SPECTROSCOPY“, das am Montag von 10 bis 15 Uhr an der Bergischen Universität stattfindet. Veranstaltungsort ist Raum T.09.01 (Campus Grifflenberg, Gebäude T, Ebene 09, Raum 01).

In der Molekülspektroskopie wird Licht analysiert, das von Molekülen absorbiert oder ausgesandt wird. Dadurch werden Informationen über die Art der vorhandenen Moleküle und ihre Häufigkeit gewonnen, und zwar nicht nur im Labor, sondern auch in schwierig zugänglichen Umgebungen und weit entfernten Orten, wie beispielsweise den oberen Schichten der Erdatmosphäre, dem interstellaren Raum oder den Atmosphären anderer Planeten, Kometen und kühler Sterne. „Spektroskopische Methoden sind also ideal zur Fernerkundung und spielen eine wichtige Rolle in der Umweltforschung, der Erforschung der Erdatmosphäre sowie in der Astrophysik und -chemie“, so Prof. Per Jensen.

Die Unterstützung der Erforschung des interstellaren Raums, der äußeren Schichten von kühlen Sternen und der höheren Schichten der Erdatmosphäre durch Fernerkundungsexperimente ist ein Forschungsthema der Arbeitsgruppe „Theoretische Molekülspektroskopie“ von Prof. Per Jensen, Ph.D. im Fach „Physikalische und Theoretische Chemie“ an der Bergischen Universität Wuppertal.

Zu diesem Zweck werden unter anderem die rovibronischen Spektren kleiner Moleküle, die im Weltraum oder in der Erdatmosphäre vorhanden sind oder vorhanden sein könnten, simuliert. Diese Simulationen werden mit Methoden durchgeführt, die während der letzten 25 Jahre in der Arbeitsgruppe entwickelt oder mitentwickelt worden sind. Die Arbeiten finden in enger Zusammenarbeit mit Partnern am University College London, an der Uni Köln, der Uni Kassel, der Tomsk State University sowie am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr statt.

Zum Informationsaustausch zwischen den Kooperationspartnern findet am Montag das „1st Traditional Mini-Symposium on THEORETICAL MOLECULAR SPECTROSCOPY“ statt. Teilnehmende und Vortragende sind die Mitglieder der Partner-Arbeitsgruppen, die zum Teil persönlich anwesend sein werden, zum Teil ihre Vorträge mittels des Programmes WebEx durch das Internet verfolgen bzw. halten werden.

Weitere Informationen und Programm unter
www.ptc.uni-wuppertal.de/jensen.html