Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

„Barrierefreiheit“: E-Zirkel beim ZIM

Der hochaktuelle Themenkomplex „Barrierefreiheit im Web“ stand kürzlich im Mittelpunkt eines E-Zirkels beim Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) der Bergischen Universität. 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende der Uni Wuppertal kamen zusammen, um sich mit der barrierefreien Bereitstellung von Informationen auseinanderzusetzen.

Der E-Zirkel „Barrierefreiheit“ wurde vom ZIM organisiert unter Beteiligung der Beratungsstelle zur Inklusion bei Behinderung und chronischer Erkrankung (v.l.n.r.): Helen Meyer, Studentische Hilfskraft in der Beratungsstelle, Erwin Petrauskas, Beauftragter für Behindertenfragen, Dozentin Kerstin Probiesch, Christian Nölle, Abteilungsleiter im ZIM, und Dieter Huth, Leiter des ZIM.
Foto Rando Schvede

„Ziel der Veranstaltung war es, ein Bewusstsein für die Problematiken der Informationsver-
mittlung und deren Zugänglichkeit zu schaffen und auch konkrete Wege zu einem besseren Angebot aufzuzeigen“, erklärt Christian Nölle, Leiter Anwendungen, E-Learning, Qualifizierung und Service im ZIM.

Kerstin Probiesch, selbständige Beraterin und Autorin zahlreicher Fachartikel zur Accessibility („Zugänglichkeit“) im Web, gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei zwei Schwerpunktveranstaltungen Einblicke in die Bereiche „Barrierefreies Web“ und „Barrierefreie PDF-Dateien“. In dem Vortrag „Accessibility Basics – Einführung in ein barrierefreies Web“ zeigte sie anhand ausgewählter Beispiele wie Websites standardkonform und barrierefrei umgesetzt werden. Im Zentrum stand dabei die semantisch korrekte Auszeichnung und Strukturierung von Inhalten, Kontrastverhältnisse und Farbinformationen, der Umgang mit einfachen und komplexen Grafiken sowie Aspekte der Tastaturbedienbarkeit.

Barrierefreie PDF-Dateien gehören noch zu den Herausforderungen der Web Accessibility, finden jedoch eine immer größere Beachtung. In dem Vortrag „Barrierefreie PDF-Dateien – Eine Einführung“ vermittelte Kerstin Probiesch anhand konkreter PDF-Dateien Grundlagenwissen zum Thema und stellt wesentliche Merkmale barrierefreier PDF-Dateien anhand positiver wie negativer Beispiele vor.

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet; nach Schnitt und Transkription wird das Video auf den Webseiten der Universität veröffentlicht. Die E-Zirkel sind eine Veranstaltungsreihe des ZIM zu den verschiedensten Themenbereichen „rund um IT“.

http://www.zim.uni-wuppertal.de/de/e-learning/veranstaltungen/e-zirkel.html