Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Internationale Konferenz über Höflichkeitsforschung an der Bergischen Universität

Sprachliche Höflichkeit steht im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz, die vom 29. September bis 1. Oktober im Gästehaus auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität Wuppertal stattfindet. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Eva Neuland, emeritierte Germanistik-Professorin der Uni Wuppertal, gemeinsam mit Prof. Dr. Claus Ehrhardt von der italienischen Universität Urbino.

Seit einiger Zeit ist sprachliche Höflichkeit wieder ein aktuelles Thema in der Öffentlichkeit geworden. „Klagen über mangelnde Höflichkeit finden sich in der Presse und auf dem kulturkritischen Buchmarkt. Verantwortlich gemacht werden Politiker, Fernsehmoderatoren und vor allem Jugendliche, ihre Eltern und Lehrkräfte“, sagt Prof. Dr. Eva Neuland. Die wachsende Bedeutung neuer Medien und die zunehmende Interkulturalität scheinen das Problem noch zu verschärfen und Klärungen zum „richtigen“ Umgang mit Höflichkeit zu verlangen.

Vor diesem Hintergrund wird auf der Konferenz der neueste Stand der linguistischen Höflichkeitsforschung präsentiert. Die Referentinnen und Referenten betrachten aktuelle Forschungsansätze und Entwicklungstendenzen in der deutschen Sprache in ausgewählten Anwendungsfeldern des privaten wie beruflichen Alltags, in neuen Medien und interkulturellen Begegnungen, vergleichen sie mit Entwicklungen in anderen Ländern und fragen nach Konsequenzen für Sprachbildung und Sprachunterricht. Ein Blick auf künftige Herausforderungen und Forschungsperspektiven schließt das Programm ab.

Erwartet werden Expertinnen und Experten aus 15 Nationen.

Termin: 29.09.-01.10.; Ort: Campus Freudenberg, Gästehaus (Gebäude FA),Rainer-Gruenter-Straße, 42119 Wuppertal.

www.hoeflichkeit.uni-wuppertal.de

Kontakt
Mareen Dusi
Konferenzorganisation
Telefon 0202/439-2147
E-Mail teamneul{at}uni-wuppertal.de