Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Wuppertaler Forscher veröffentlichen Buch zur Gittereichtheorie

Der Physiker Prof. Dr. Francesco Knechtli und der Mathematiker Prof. Dr. Michael Günther von der Bergischen Universität Wuppertal veröffentlichen gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Peardon (Trinity College Dublin, Irland) das Buch „Lattice Quantum Chromodynamics. Practical Essentials“.

Klick auf das Foto: Größere Version

„Mehr als 40 Jahre nach ihrer Formulierung durch Kenneth G. Wilson und Jan Smit unabhängig voneinander in 1974, ist aus der Quantenchromodynamik (QCD) auf dem Gitter ein interdisziplinäres Forschungsgebiet geworden, das Physik, Mathematik und Informatik verbindet“, erklärt Prof. Kechtli. Die Gitter QCD beschreibt Quarks und Gluonen auf einem Raum-Zeit Gitter. Mithilfe dieser Formulierung können die physikalischen Eigenschaften der Hadronen (Protonen, Neutronen, Pionen, Kaonen, Charmonium usw.) durch Monte Carlo Simulationen auf Supercomputern berechnet werden.

Das Buch bietet einen Überblick über die Techniken, die in der QCD eine zentrale Rolle spielen, einschließlich moderner Entwicklungen. „Ziel ist es, Doktoranden, die noch keine Erfahrung mit Gitter QCD haben, auf die Forschung in diesem Gebiet vorzubereiten, indem sie die ersten Schritte im Detail nachvollziehen können“, sagt Prof. Günther.

„Lattice Quantum Chromodynamics“ ist aus der Zusammenarbeit im – durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanzierten – Sonderforschungsbereich (SFB/Transregio 55) „Hadronenphysik mit Gitter-QCD“ entstanden.

Knechtli, Francesco, Günther, Michael, Peardon, Michael: Lattice Quantum Chromodynamics. Practical Essentials. Springer 2016, 129 Seiten, 49,99 Euro.

www.springer.com

Kontakt:
Prof. Dr. Francesco Knechtli
Telefon 0202/439-2630
E-Mail knechtli{at}physik.uni-wuppertal.de

Prof. Dr. Michael Günther
Telefon 0202/439-4768
E-Mail guenther{at}math.uni-wuppertal.de