Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Prof. Jürg Steiner erhält Weltenbauer.Award

Prof. Jürg Steiner, von 2000 bis 2015 Professor für Ausstellungs- und Messe-Design an der Bergischen Universität Wuppertal, ist von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft mit dem Weltenbauer.Award ausgezeichnet worden. Den Preis erhielten die originellsten bühnentechnischen Lösungen aus dem Theater-, Musical- und Show-Bereich aus den Jahren 2015 bis 2017.

Der ausgezeichnete Prof. Jürg Steiner (rechts) mit Arved Hammerstädt, Vorsitzender der Theatertechnischen Gesellschaft.
Foto Messe Berlin

Prof. Steiner wurde mit einem Sonderpreis für sein Projekt, die gestalterisch-technische Umsetzung der Ausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“, ausgezeichnet. Das Projekt war aus Sicht der Jury ein besonders gelungenes Beispiel für den Einsatz von Theatertechnik in einer Ausstellung. Sie war 2015 im Schloss und im Dom Merseburg zu sehen.

Die Verleihung des Weltenbauer.Awards fand im Rahmen der internationalen Fachmesse für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik „Stage|Set|Scenery“ in Berlin statt. Bei seiner Laudatio für Prof. Steiner und sein Team hob der Geschäftsführer der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft, Hubert Eckart, die innovative Anwendung traditioneller theatertechnischer Technologien wie den Einsatz großflächiger Prospekte und Prospektzüge zum Zweck der Raumbildung für die temporäre Simulation des mittelalterlichen Doms hervor.

Den Vorsitzenden der Theatertechnischen Gesellschaft, Arved Hammerstädt, faszinierten die Verwendung bühnentechnischer Hilfsmittel bei der Schöpfung außerordentlicher Raumeindrücke im Dom zu Merseburg und die Verwandlung eines Kirchenraums in neuartige und stimmungsvolle Bilder.

Jürg Steiner, gelernter Theatertechniker (Beleuchtungs- und Bühnenmeister), war als Produktdesigner und Ausstellungsgestalter von nationalen und internationalen Projekten sowie als Architekt tätig, bevor er als Professor an die Bergische Universität kam. Er ist Inhaber mehrerer Patente im konstruktiven und klimatechnischen Bereich. Als Fotograf entwickelte er die Darstellungsweise des Vertikalpanoramas.

www.steiner.archi/?p=6844

www.dthg.de