Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Studium Generale: Prof. Dr. Barbara Vinken in einem Gespräch über Mode

Nach welchen Gesetzen wandelt sich die Mode? Und was tun wir, wenn wir uns anziehen? Dem Geheimnis der Mode auf die Spur zu kommen versuchten Dr. Matei Chihaia, Professor für Romanistik an der Bergischen Universität Wuppertal, und Prof. Dr. Barbara Vinken (Universität München) im Rahmen der Ringvorlesung „Jenseits der Universität“ des Studium Generale.

Prof. Vinken und Prof. Chihaia im Gespräch über Mode.
Foto Zentrum für Weiterbildung

Prof. Chihaia und Prof. Vinken verwandelten das Café Ada, eine bekannte Tangobar in der Wuppertaler Nordstadt, am vergangenen Donnerstagabend in einen literarischen Salon. Gemeinsam ließen sie Autoren wie Marcel Proust und historische Figuren wie den Dandy Revue passieren, die sich inmitten der Moderne die Mode nicht haben ausreden lassen.

Thema des Abends waren unter anderem die prunkvollen Kleider der Hofgesellschaften des 17. Jahrhunderts. „Diese Kleidung darf man nicht als protzige Machtdemonstration missverstehen. Das Königspaar hat die kosmische Ordnung repräsentiert, in ihrer Erscheinung ist das göttliche Sein zum Ausdruck gekommen, deshalb konnten ihre Kleider nicht prächtig genug sein“, so die Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken.

Erst mit der Französischen Revolution sei unter dem Ideal der Gleichheit die Kleidung uniform geworden. „Der Bürger der demokratisch-republikanischen Ordnung kleidet sich bis heute eher nüchtern, er reiht sich einfarbig in das Kollektiv der Leistungsträger ein. Sein Anzug ist modern, aber nicht modisch“, so Prof. Vinken weiter.



Zum Abschluss der Reihe wird noch einmal ein Ort vorgestellt, der eine dem akademischen Raum eher fremde sinnliche Selbst- und Weltwahrnehmung ermöglicht. Prof. Dr. Heide Schlüpman (Frankfurt/Main) hält einen Vortrag mit dem Titel: „Im Kino. Sinnlichkeit im dunklen Raum“.

Termin: 19.07., 18 Uhr; Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Hörsaal 23, Gebäude S, Ebene 08, Raum 03.

Kontakt
Catrin Dingler, Elena Tertel,
Zentrum für Weiterbildung
Telefon 0202/31713-264