Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Austausch über mögliche Zusammenarbeit: Chinesische Delegation besucht die Bergische Universität

Seit 2015 sind die Stadt Dongguan in der chinesischen Provinz Guangdong und Wuppertal offiziell befreundete Städte. Zum Ausbau der Kooperationsaktivitäten besuchte eine 20-köpfige Delegation unter der Leitung von Dongguans Regierungschef Liang Weidong Anfang September nun auch die Bergische Universität.

Prof. Dr. Cornelia Gräsel begrüßte den hochrangigen Besuch aus Dongguan offiziell an der Bergischen Universität.
Foto Friederike von Heyden

Der hochrangige Besuch aus China wurde zunächst offiziell von Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität an der Bergischen Universität, begrüßt. In einem kurzen Vorstellungsvortrag erfuhr die Delegation mehr über das Lehr- und Forschungsprofil der Wuppertaler Universität. Anschließend wurden Ansatzpunkte für eine mögliche Zusammenarbeit besprochen. Themen waren u.a. die Beteiligung der Bergischen Universität an Konzepten zum Flussgebietsmanagement und der Entwicklung von Trennsystemen für Regen- und Schmutzwasser sowie die gemeinsame Ausbildung von Lehrenden und Studierenden der Fachhochschule in Dongguan in Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal.

Zum Abschluss des Besuchs ging es in einem gemeinsamen Rundgang über den Campus Grifflenberg. Dabei erhielt die Delegation unter anderem Einblicke in die Laboreinrichtungen des Gebäudes VW. „Wir haben sehr interessante Gespräche geführt. Auf dieser Basis lässt sich nun abstimmen, wie die Projekte in Dongguan vonseiten der Universität unterstützt werden können“, fasst Andrea Bieck, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes an der Universität Wuppertal, den Austausch zusammen.

Kontakt:
Andrea Bieck
Leiterin des Akademischen Auslandsamts
Telefon: 0202/439-2181
E-Mail: bieck{at}uni-wuppertal.de