Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Wuppertaler Studierende nehmen an Filmfestival teil

„DUTCH WIFE“ lautet der Titel des Films, mit dem Wuppertaler Studierende des Studiengangs „Design Audiovisueller Medien“ Mitte Januar am renommierten Nachwuchsfilmfestival „Max Ophüls Preis“ in Saarbrücken teilnehmen. Der Film entstand 2018 im Rahmen eines Projektseminars unter Leitung von Erica von Moeller, Professorin für Design Audiovisueller Medien in Praxis, Theorie und Vermittlung an der Bergischen Universität Wuppertal.

„Im Film geht es um Marvin. Er ist ein Gewohnheitsmensch und eher in sich gekehrt. Jedoch ist die Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit und Intimität stark – so sucht er sein Glück auf ungewöhnliche Art und Weise“, berichtet Studentin und Produktionsleiterin Rebecca Zehner. Mit ihrem Projekt treten die Studierenden in der Kategorie „Mittellanger Film“ gegen 13 weitere Filme an.

„Das Festival bietet eine hervorragende Gelegenheit, den Studiengang Design Audiovisueller Medien in der Filmbranche besser bekannt zu machen und mit relevanten Akteurinnen und Akteuren zu vernetzen. Darüber hinaus stellt es für die Studierenden einen wichtigen Schritt in Richtung Professionalisierung dar“, so Prof. von Moeller. Das Filmfestival „Max Ophüls Preis“ steht seit fast 40 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Gäste sind auf dem Filmfestival herzlich willkommen. Informationen zu Programm und Ticketverkauf sind unter www.ffmop.de zu finden.