Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

„Der Rechtsstaat als Auftrag“:
Die Präsidentin des Bundesgerichtshofes war zu Gast an der Bergischen Universität

Prominente Gäste konnte Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch am 18. Februar an der Bergischen Universität begrüßen: Zur Vortragsveranstaltung der Bergischen Juristengesellschaft waren neben der Referentin – Bettina Limperg, Präsidentin des Bundesgerichtshofs – auch NRW-Justizminister Peter Biesenbach und Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke auf den Grifflenberg gekommen. Gemeinsam mit einem interessierten Publikum folgten sie den Ausführungen der Juristin über den „Rechtsstaat als Auftrag“.

Bettina Limperg, Präsidentin des Bundesgerichtshofs
Klick auf das Foto: größere Version
Foto: Sebastian Jarych

Prof. Dr. Wolfgang Baumann, Vorstandsmitglied der Bergischen Juristengesellschaft und Professor an der Schumpeter School of Business and Economics, sprach im Vorfeld über Intention und Ziele der Bergischen Juristengesellschaft. Anschließend gab er einen kurzen Überblick über den Werdegang von Bettina Limperg sowie deren Bezug zu Wuppertal.

Bettina Limperg gewährte in ihrem Vortrag zunächst einen humorvollen Einblick, warum sie Jura studiert hat. Im Anschluss schilderte sie ihre Aufgaben und die Herausforderungen ihres Arbeitsalltages am Bundesgerichtshof. Welche Formen diese Herausforderungen annehmen können, erläuterte die Präsidentin des Bundesgerichtshofes ebenfalls. Sie sprach von einem Rechtssystem, das immer komplexer und umfangreicher wird, äußerte sich zum Personalmangel und befasste sich auch kritisch mit der Rolle von Richterinnen und Richtern – jenen „Göttinnen und Göttern in schwarz“, die eigentlich frei und unabhängig agieren sollen. Auch die Problematik, das deutsche Rechtssystem Außenstehenden verständlich zu machen, sparte Bettina Limperg nicht aus und stellte sich im Anschluss einer engagiert geführten Diskussion mit dem Publikum.

Prof. Dr. Lambert T. Koch, Bettina Limperg, Prof. Dr. Wolfgang Baumann und Peter Biesenbach (v.l.)
Klick auf das Foto: größere Version
Foto: Sebastian Jarych