Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Karl-Heinz Noetel zum Honorarprofessor ernannt

Der Wuppertaler Experte für Arbeitssicherheit, Prof. h.c. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Noetel, ist zum Honorarprofessor der Bergischen Universität ernannt worden. Mit der Verleihung der Honorarprofessur würdigt die Universität das jahrelange Engagement von Karl-Heinz Noetel in der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, wo er seit 2008 als Lehrbeauftragter für Arbeitssicherheit im Bauwesen das Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft von Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus vertritt.

Urkundenübergabe an den neuen Honorarprofessor Karl-Heinz Noetel (v.l.n.r.): Dekan Prof. Dr.-Ing. Felix Huber, Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Prof. h.c. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Noetel und Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus.
Foto Özlem Eryigit
Klick auf das Foto: Größere Version

Karl-Heinz Noetel gilt als ausgewiesener Experte für konkretes sicherheitsbewusstes Handeln in allen Fragen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes und der Prävention auf der Baustelle. „Im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit hat er sich nicht nur in Deutschland, sondern auch im internationalen Bereich für sichere Arbeitsplätze, für die Förderung des sicheren Gebrauches von Produkten, für die Normung von Produkten, für Produktinnovationen sowie für die Prüfung und Zertifizierung von Maschinen und persönlichen Schutzausrüstungen eingesetzt“, fasst Prof. Helmus zusammen.

Noetel ist neben seiner Tätigkeit an der Bergischen Uni seit 2010 Leiter der Stab-Abteilung für persönliche Schutzausrüstung und Kooperationen DGUV der Hauptverwaltung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft sowie Senior Consultant der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). In diesem Rahmen übernahm er auch 2012 die Geschäftsführung der internationalen Kooperation „Präventionsforum +“ und 2013 die Vize-Präsidentschaft der internationalen Vereinigung „IVSS Sektion Bau“. 2017 wurde er auf dem „XXI World Congress on Safety and Health“ zum Präsidenten für die Weltorganisation IVSS Sektion Bau gewählt.

„Herr Noetel bringt seine langjährige globale Praxiserfahrung intensiv in den Lehr- und Forschungsbetrieb des Bauingenieurwesens mit ein, rundet dadurch das Profil des Bauingenieurstudiums in Wuppertal ab und trägt zum guten Ruf der Absolventinnen und Absolventen der Bergischen Universität bei. Seine zahlreichen nationalen und internationalen Funktionen und sein erheblicher persönlicher Einsatz boten und bieten viele neue Möglichkeiten, die Aktivitäten unserer Universität im Baubereich weltweit bekannt zu machen und Kooperationen zu gewinnen“, so Prof. Helmus weiter.