Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Weltabend USA: Studierende erhielten Einblick in die amerikanische Kultur

Wie sieht das Studierendenleben in den USA, insbesondere in Michigan, aus? Gibt es kulturelle Unterschiede und was sollte man beachten, wenn man sich für ein Auslandssemester an der University of Michigan-Flint interessiert? Antworten auf diese Fragen erhielten Studierende Mitte Mai beim „Weltabend USA“, veranstaltet von der Evangelischen Studierendengemeinde und dem Akademischen Auslandsamt der Bergischen Universität.

Fotos Tuulia Telle-Steuber

Zu Beginn des Abends gaben Gaststudierende der University of Michigan-Flint Einblicke in das amerikanische Studierendenleben. Unter anderem wurden Präsentationen über typisch amerikanische „Idioms“ (Redewendungen), Musik und Football gehalten. Außerdem berichteten sie über die Stadt Flint und das Verbindungsleben an der Universität.

„Im Anschluss an die Vorträge wurden typische amerikanische Köstlichkeiten aufgetischt, die bei den Gästen hohen Anklang fanden. Diese wurden vorher mit viel Freude und großer Einsatzbereitschaft von den Gaststudierenden sowie ehemaligen Austauschstudentinnen vorbereitet. In lockerer Atmosphäre, begleitet durch amerikanische Musik, wurde sich über diverse Themen ausgetauscht und neue Kontakte wurden geknüpft“, fasst Nina Phlippen vom Akademischen Auslandsamt zusammen.

Die Weltabende sind eine regelmäßige Veranstaltungsreihe organisiert von der Evangelischen Studierendengemeinde und dem Akademischen Auslandsamt der Bergischen Universität.

Studierende, die sich an der Organisation beteiligen und ihr Heimatland vorstellen oder von ihrem Abenteuer Auslandsaufenthalt berichten möchten, können Kontakt mit Tuulia Telle-Steuber (Studierendenpfarrerin der ESG, info{at}esg-wuppertal.de) oder Nina Phlippen (Akademisches Auslandsamt, phlippen{at}uni-wuppertal.de) aufnehmen.