Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Schumpeter School Preis 2019

Für herausragende wissenschaftliche Leistungen verleiht die Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität Wuppertal zum fünften Mal den Schumpeter School Preis für Unternehmens- und Wirtschaftsanalyse. Mit Nicholas Bloom, Professor of Economics an der Stanford University (Kalifornien, USA), wird in diesem Jahr ein Wissenschaftler geehrt, der wegweisende Beiträge in Hinblick auf die Zusammenhänge von Management und Innovation sowie die Bedeutung von Unsicherheit für das wirtschaftliche Handeln im nationalen und internationalen Rahmen geleistet hat.

Die Schumpeter School lädt alle Interessierten ein zur Preisverleihung am Freitag, 5. Juli, 15 Uhr, ins Hörsaalzentrum FZH auf den Campus Freudenberg, Rainer-Gruenter-Straße. Anmeldungen unter 0202/439-5515 oder an stiftung{at}schumpeter-school-stiftung.de.

Die Grußworte sprechen Prof. Dr. Nils Crasselt, Dekan der Schumpeter School of Business and Economics, Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Prof. Dr. Norbert Koubek, Sprecher des Vorstandes der Schumpeter School Stiftung sowie Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Die Laudatio hält Prof. Dr. Werner Bönte, Inhaber des Lehrstuhls für Industrieökonomik und Innovation.

Der diesjährige Preisträger Nicholas Bloom gehört zu den weltweit renommiertesten Wissenschaftlern in den Bereichen der Management- und Innovationsforschung. Er forscht und unterrichtet seit 2005 an der Stanford University.

Der Schumpeter School Preis wird gestiftet von der Schumpeter School Stiftung und finanziert von der Stadtsparkasse Wuppertal. Er wird alle zwei Jahre verliehen und soll herausragende wissenschaftliche Leistungen im Sinne der Wirtschafts- und Innovationsforschung von Joseph A. Schumpeter würdigen.

Weitere Informationen unter http://award.wiwi.uni-wuppertal.de