Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Weltabend Argentinien: Südamerikanische Spezialitäten und Tangoklänge

Sie erhielten einen Einblick in die argentinische Kultur: Beim „Weltabend Argentinien“, veranstaltet von der Evangelischen Studierendengemeinde und dem Akademischen Auslandsamt der Bergischen Universität, lernten Studierende das südamerikanische Land kennen, zu dem die Wuppertaler Hochschule dank mehrerer intensiver Hochschulkooperationen enge Beziehungen pflegt.

Gestaltet wurde der Abend von Romanist Prof. Dr. Matei Chihaia gemeinsam mit Studierenden und Dozierenden aus Argentinien und Wuppertal. Zu Beginn erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Einführung in die Kunst des Mate Trinkens. Anschließend gaben argentinische Gastdozierende von der Universidad Nacional de la Patagonia Austral und der Universidad Nacional de La Plata sowie ehemalige Austauschstudierende der Bergischen Uni, die ein Semester in Argentinien verbracht haben, beeindruckende Einblicke in Land und Kultur. „Ein besonderes Highlight war der Tangoworkshop, bei dem die Gäste in den argentinischen Nationaltanz eingeführt wurden“, resümiert Nina Phlippen vom Akademischen Auslandsamt. Abgerundet wurde das Angebot durch landestypische Speisen und Getränke.

Die Weltabende sind eine regelmäßige Veranstaltungsreihe organisiert von der Evangelischen Studierendengemeinde und dem Akademischen Auslandsamt der Bergischen Universität.

Studierende, die sich an der Organisation beteiligen und ihr Heimatland vorstellen oder von ihrem Abenteuer Auslandsaufenthalt berichten möchten, können Kontakt mit Tuulia Telle-Steuber (Studierendenpfarrerin der ESG, info{at}esg-wuppertal.de) oder Nina Phlippen (Akademisches Auslandsamt, phlippen{at}uni-wuppertal.de) aufnehmen.

Gaben wertvolle Einblicke in ihr Heimatland (v.l.n.r.): die argentinischen Gastdozierenden Marcela Arpes, Néstor Bórquez und Mercedes Vernet.
Studierende erhielten eine Einführung in den argentinischen Nationaltanz.