Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

„Hello Robot“: Einweihung, Ausstellung und Workshop

Am Freitag (25. Oktober) wird das „robodeck“ der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen der Bergischen Universität Wuppertal eröffnet. Auf dem Programm stehen die Ausstellung studentischer Arbeiten der vergangenen zwei Semester sowie ein Workshop. Die Ausstellung zeigt mit sogenannten „drawbots“ – mechatronischen Zeichenmaschinen – und verschiedenen „lightpaintings“, also mit dem Roboter und fotografischer Langzeitbelichtung erstellte Bilder, aktuelle methodische und ästhetische Interessen des Lehr- und Forschungsgebiets „Darstellungsmethodik und Entwerfen“ unter Leitung von Prof. Holger Hoffmann. Die Veranstaltung im Foyer und Hörsaal des Gebäude HC am Campus Haspel beginnt um 15.30 Uhr.

Der großformatige Industrieroboter im „Labor für computergestützten Modellbau“ der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen.
Foto Lehrstuhl Darstellungsmethodik und Entwerfen

Mit der Installation eines großformatigen Industrieroboters wird das „Labor für computergestützten Modellbau“ der Fakultät für die Erforschung und Vermittlung digitaler Fertigungsverfahren ausgebaut. „So können zukünftige Konstruktionsweisen, wie der 3D-Druck von Formsteinen oder das Abbinden von geometrisch komplexen Holzkonstruktionen mit subtraktiven Verfahren, prototypisch in Maßstäben untersucht werden, die über den Architekturmodellbau hinausgehen“, sagt Prof. Hoffmann.

Das „robodeck“ reiht sich ein in den Ausbau der digitalen Infrastruktur der Fakultät, die in den vergangenen Jahren mit der Einrichtung der Labore für BIM (Building Information Modelling) und VR/AR (Virtual und Augmented Reality) maßgeblich vorangetrieben wurde. Damit steht den Studierenden und Lehrenden der Fakultät ein über alle Phasen der Gebäudeplanung und Nutzung reichendes Instrumentarium zeitgemäßer digitaler Werkzeuge zur Verfügung.

Nach Grußworten von Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert Koch und Dekan Prof. Dr.-Ing. Felix Huber werden in Fachvorträgen die Möglichkeiten und Intentionen robotergestützter Fertigungsverfahren dargestellt. Referenten sind Dr. Andreas Groß (Berger Gruppe Wuppertal), Dr. Corneel Cannaerts (KU Leuven) und Dipl.-Ing. Christoph Zechmeister (Institute for Computational Design, Universität Stuttgart). Der begleitende Workshop „Truly Unruly“ zum Thema digitaler Steinschnitt mit Regelflächen wird geleitet von Dr. Corneel Cannaerts (KU Leuven) und M.Sc. Heiner Verhaeg (DME, BU Wuppertal).

www.arch.uni-wuppertal.de